Pflegeerleichterung: Liebevoll umsorgen, ohne auf ein Pflegeheim angewiesen zu sein

Für viele von uns sind unsere Liebsten das Wichtigste im Leben. Wenn sie Hilfe und Unterstützung benötigen, möchten wir alles tun, um ihnen ein würdevolles und liebevolles zuhause zu bieten. Doch manchmal werden wir mit der Herausforderung konfrontiert, einen nahestehenden Menschen zu pflegen, sei es aufgrund des Alters, einer Krankheit oder einer Behinderung. In solchen Momenten möchten wir sicherstellen, dass sie in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können, ohne dass ein Pflegeheim die einzige Option ist. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Produkten und Hilfsmitteln, die den Alltag sowohl für die Betroffenen als auch für die Angehörigen erleichtern können.

Pflegehilfsmittel: Ein Segen für den Alltag

Multifunktionsrollstuhl / Pflegerollstuhl: Bewegungsfreiheit und Komfort vereint

Wenn Mobilität eingeschränkt ist, kann ein Multifunktionsrollstuhl wahre Wunder bewirken. Diese Rollstühle bieten vielfältige Einstellmöglichkeiten und werden speziell für Personen mit geringer Aktivität und schweren Behinderungen entwickelt. Mit einer Begleit- oder Betreuungssteuerung können sie einfach und sicher von einer Person geschoben werden. Von Sitzkantelung bis hin zu speziellen Sitzsystemen zur Stabilisierung des Rumpfes bieten sie individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Zusätzliche Features wie Kopfstützen und Zubehör sorgen für optimale Positionierung und Komfort, besonders bei geringer Stabilität oder Haltekraft.

Pflegebett: Geborgenheit und Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Ein Pflegebett oder Krankenbett kann eine wertvolle Ergänzung sein, um den Komfort und die Sicherheit des Pflegebedürftigen zu erhöhen. Diese Betten bieten individuelle Einstellungsmöglichkeiten wie Höhenverstellbarkeit und Liegeflächenanpassung. Dadurch wird das Umsetzen und die Lagerung erleichtert. Mit entsprechender Beratung und möglicherweise einer Kostenübernahme durch die Pflegeversicherung können Pflegebetten zuhause zur Verfügung gestellt werden, um eine liebevolle Pflege in vertrauter Umgebung zu ermöglichen.

Sylvia S. über die Pflegesituation ihrer Mutter

Aus welchem Grund haben Sie sich für die Pflege zu Hause entschieden?
Da mir eine vertraute Umgebung und persönlichere Betreuung für meine Mutter wichtig war.
Was war die größte Veränderung in Ihrem Alltag?
Die Einführung eines strukturierten Pflegeplans und die Notwendigkeit, regelmäßige Arztbesuche, Medikamenteneinnahmen und Pflegeprozeduren in den Alltag zu integrieren, haben eine umfassende Anpassung unserer täglichen Routine erfordert.
Was würden Sie anderen Angehörigen raten, die Ihre Liebsten zu Hause pflegen möchten?
Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Ihnen nur empfehlen, bewusst regelmäßige Auszeiten einzuplanen. Als ich mich um meine Mutter gekümmert habe, tat
es mir unglaublich gut, ab und zu Zeit für mich selbst zu nehmen. Teilen Sie die Pflegeverantwortung mit anderen Familienmitgliedern oder Freunden, um Überlastung
zu vermeiden. Sprechen Sie offen mit Ihrem Pflegeteam und tauschen Sie sich regelmäßig aus. Es ist wichtig, Hilfe anzunehmen und sich Unterstützung zu
holen. Denken Sie daran, dass Ihre eigene Gesundheit genauso wichtig ist wie die Pflege Ihrer Liebsten.

Antidekubitus-Systeme (Matratzen, Sitzkissen): Sanfte Fürsorge für die Haut

Ein wichtiger Aspekt der Pflege ist die Vorbeugung von Druckgeschwüren, auch bekannt als Dekubitus. Antidekubitus-Systeme wie spezielle Matratzen und Sitzkissen können helfen, den Druck auf bestimmte Körperbereiche zu reduzieren und das Risiko von Wundliegen zu minimieren. Durch eine optimale Druckverteilung und Belüftung wird die Haut geschützt und das Wohlbefinden gefördert.

Dusch- und Toilettenrollstuhl: Hygiene und Selbstbestimmung im eigenen Bad

Die persönliche Hygiene ist ein grundlegender Aspekt des Wohlbefindens jedes Menschen. Dusch- und Toilettenrollstühle ermöglichen es Pflegebedürftigen, sich leichter und sicherer zu duschen und die Toilette zu benutzen. Diese speziell für den Einsatz im Badezimmer entwickelten Rollstühle bieten Stabilität, Komfort und Unterstützung im intimen Bereich.

Fazit: Gemeinsam für ein würdevolles Zuhause

Die Entscheidung, einen nahestehenden Menschen zuhause zu pflegen, ist oft von Liebe, Fürsorge oder dem
Wunsch nach einem würdevollen Lebensabend geprägt. Es ist eine Aufgabe, die Herausforderungen mit sich
bringt, aber es gibt eine Vielzahl von Produkten und Hilfsmitteln, die den Alltag sowohl für die Pflegebedürftigen
als auch für die Angehörigen erleichtern können. Pflegehilfsmittel wie Multifunktionsrollstühle, Pflegebetten,
Antidekubitus-Systeme und Dusch- und Toilettenrollstühle bieten Unterstützung und Komfort und ermöglichen
es Ihren Liebsten, so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben. Lassen Sie sich von uns umfassend
beraten und informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten, um die bestmögliche Pflegeerleichterung
zu gewährleisten. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass unsere Liebsten ein liebevolles Zuhause
haben, in dem sie sich geborgen fühlen und mit der notwendigen Unterstützung umsorgt werden können.

Reha-Service | Papenkamp 14 | 24114 Kiel | E: rs@kurda.de | T: 0431 – 66 106-76

Das sagt unsere Fachkraft zur Pflege in den eigenen vier Wänden…

„In meiner Funktion als Fachberaterin erkenne ich die große Herausforderung, die mit der häuslichen Pflege einhergeht. Unsere Hilfsmittel bieten praktische Lösungen, um den Pflegealltag zu erleichtern. Durch den gezielten Einsatz von ergonomischen Mobilitätshilfen und weiteren Hilfsmitteln können wir pflegende Angehörige unterstützen, den Pflegeprozess effizienter zu gestalten und gleichzeitig den Komfort und die Sicherheit der Pflegebedürftigen zu verbessern. Wir geben unser Bestes Ihnen maßgeschneiderte Lösungen zu präsentieren und Sie umfassend zu beraten, damit wir gemeinsam Ihren Stress im Pflegealltag reduzieren und Ihnen und Ihren Angehörigen eine bessere Lebensqualität ermöglichen.“
Unsere Fachkraft Bianka Malchow zum Thema Pflegeerleichterung.

Skip to content